Selina Dietrich

Selina Dietrich

Ich tanze von Herzen gerne und dies am Liebsten in allen verschiedenen Varianten.

Bewegung, Fantasie und Kreativität sind Grundpfeiler meines Wesens und kommen im Kosenamen „Fantasia“ , den mir mein Grossvater gegeben hat, perfekt zum Ausdruck.

Meine ganze Energie steckte ich in den Tanz und das Geräteturnen, bis ich im Alter von 13 Jahren die Zirkuswelt entdeckte und vom Zirkusvirus angesteckt wurde. Im Zirkologic, Biel (CH) erlernte ich die Basis von Boden-und Luftakrobatik. Im Zirkusprojekt „Rodolfo“ der Rudolf Steiner Schule (Waldorfschule) konnte ich viele Erfahrungen sammeln, wie ein so grosses Projekt choreografiert und umgesetzt werden kann. Auftritte mit dem Vertikaltuch und am Trapez waren jeweils die Höhepunkte des intensiven Trainings. Alleine die Akrobatik ist mir zu statisch und deshalb war und ist mir der Tanz sehr wichtig. Jazz/ Showdance, Breakdance, Hip Hop und Ballett als Ergänzung und als Form von Rhythmus und Ablauf sind für mich ein wichtiger Ausdruck meiner Persönlichkeit.

Nach der Schulzeit erlernte ich den Beruf der Bekleidungsgestalterin und konnte dabei meine Leidenschaft für Kreativität umsetzen. Obwohl das ein Traumberuf ist, fehlt dabei die Bewegung. Nach meiner Ausbildung vertiefte ich mein tänzerisches Können am Tanzwerk 101, Zürich (CH) und absolvierte die zweijährige Grundbildung Bühnentanz.
Die Verbindung von Tanz und Akrobatik als Ganzes ist mein grosses Ziel und seit 2017 bin ich an der Etage in Berlin (De) in der Artistenschule. Mit Fantasie und Freude arbeite ich am Aerial Net. Ich habe in dieser Ausbildung auch das Cyr Wheel entdeckt – auch hier sehe ich viele Möglichkeiten.