Rebecca Fox

Rebecca Fox

Dozentin für Gesang

Rebecca Fox ist gebürtige Kanadierin aus Vancouver. Bereits mit fünf Jahren begann sie mit dem Gessang und der Gesangsausbildung. So wurde sie bereist in sehr jungen Jahren am Theater tätig und spielte Rollen in Musicals wie Peter Pan, Annie, The Music Man und in viele anderen. Auch als jugendliche Sängerin setzte sie die Laufbahn am Theater fort , und spielte an vielen Theater so beim „Theatre under the Stars", Gateway Theatre, Granville Street Theatre, North Shore light Opera Society und den Saints Players. Sie war eine der Solisten beim Vancouver Festival of Voice und war als Künsterlin auch für viele Organisationen für Israel und für zahreiche Holocaust Memorial Events tätig. Sie besuchte die West Point Grey Academy und nach deren Abschluss setzte Sie ihr Studium an der The American Musical and Dramatic Academy on the Upper West Side in Manhattan fort. Nach dem Abschluss der Academy 2007 nahm sie ein Engagement für die New York City Opera im supplementary Chorus an und arbeitete für ein Jahr in Lincoln Centre New York als Sängerin. 2008/2009 ging sie nach Ontario Canada und begann Ihre zweijährige Zusamenarbeit mit der Cindy Tanas Theatre Company und arbeitete eng mit Cindy Tanas zusammen und spielte Hauptrollen unter anderen in Norm Fosters "The Melville Boys”. In Ontario war sie auch Mitglied des "Red One Theatre" und wurde auch auch auf dem Toronto Fringe Festival tätig. 2010 war sie für eine Spielzeit an der Canadian Opera Company tätig und sang unter anderem in deren Produktion von Maria Stuarda. Rebecca gibt Konzerte und entwickelt ständig ihre eigenen künstlerischen Projekte weiter. 2012 wurde sie eingeladen am Heritage playhouse on Vancouver’s Sunshine Coast mit einem Konzert zu debutieren, in Februar 2013 wurde sie eingeladen dieses Konzert erneut dort zu spielen Rebecca arbeitet freiberufich als Sängern und Performerin. Im Augenblick setzt sie Ihr Studium des Gesang mit Dr. Jean-Ronald Lafond in seinem Berliner Institut fort. Zwischen Vancouver, New York, Toronto und nun auch Berlin, wird noch viel von Rebecca Fox zu hören sein.