Artistikausbildung zum Artisten/Artistin

Artistikausbildung zum Artisten/Artistin

Foto: Werner Hassepaß

Die Artistikausbildung zum Artisten/Artistin stellt höchste Ansprüche an körperliche und konditionelle Fertigkeiten. Spektakuläre Darbietungen in schwindelnder Höhe gehören ebenso dazu wie dynamische Bodenübungen, Jonglage oder tänzerische Einlagen. Die interdisziplinäre Artistikausbildung zum Artisten/Artistin wird dieser Vielfältigkeit des Berufsbildes gerecht. Nach drei Jahren haben die Absolventen eine artistische Reife erlangt, die sie befähigt, in einem professionellen Zirkus oder Varieté als Solo- oder EnsembleartistIn aufzutreten. Die Schüler lernen auch choreografische und dramaturgische Gestaltungsprinzipien kennen, so dass sie eigene Nummern entwickeln und als freie Künstler arbeiten können.

Ausbildungsschwerpunkte

Artistikausbildung zum Artisten/Artistin

Foto: Werner Hasspaß

  • Techniken der Boden-, Luft- und Partnerakrobatik
  • Schulung gymnastischer Fähigkeiten
  • Jonglage
  • kontinuierliches Training von Körperbeherrschung und Bewegungsfähigkeit.

Die Artistikausbildung unterteilt sich in zwei Phasen. In der Grundausbildung werden zunächst grundlegende Kompetenzen vermittelt. Nach einem Jahr findet eine Prüfung zur Einstufung in Leistungsgruppen statt. Bei hinreichender Leistung spezialisiert sich der Schüler ab dem dritten Semester auf eins der angebotenen Hauptfächer.

Nebenfächer

  • Ballett
  • Contemporary Dance
  • Tanzakrobatik
  • Schauspiel
  • Pantomime
  • Research
  • Anatomie
  • Kulturgeschichte
  • Gemeinschaftskunde

Ausbildungsdauer

sechs Semester (drei Jahre)

Artistikausbildung zum Artisten/Artistin

Kosten

Schulgeld: monatlich 380,- EUR
Kaution: einmalig 380,- EUR (wird zum Ende der Ausbildung mit dem letzten Schulgeld verrechnet)

Ab dem Sommersemester 2020 beträgt das Schulgeld für unsere neuen Auszubildenden monatlich 405,- EUR. Eine einmalige Kaution ist in gleicher Höhe zu hinterlegen.

Bewerbung

Eine vollständige Bewerbung für die 3-jährige Berufsausbildung umfasst:

  • den ausgefüllten Bewerbungsbogen (Bewerbungsformular bitte ausdrucken und ausgefüllt zurücksenden)
  • einen tabellarischen Lebenslauf
  • zwei Passfotos
  • eine Kopie des letzten Zeugnisses
  • für die Artistenschule: Motivationsschreiben
  • für das Pilotprojekt Universal Performer Motivationsschreiben mit Zielvorstellungen

Sie können Ihre Bewerbung jederzeit an der ETAGE einreichen. Sie werden dann zum nächstmöglichen Aufnahmeprüfungstermin eingeladen.

Download Bewerbungsformular

Voraussetzungen:

  • sportärztliches Attest über die Leistungssporttauglichkeit
  • sportliche, tänzerische oder artisch/akrobatische Vorbildung
  • Motivationsschreiben

Bitte halten Sie sich für die Aufnahmeprüfung den gesamten Tag frei!

Bewerbung und Aufnahmeprüfung

Aufnahmeprüfung

Jeder, der sich um die Aufnahme an der Schule bewirbt, muss an einer Aufnahmeprüfung (Eignungstest) teilnehmen. Die Prüfung findet an einem der jeweils genannten Prüfungstage statt. Sobald die schriftlichen Bewerbungsunterlagen an der ETAGE vorliegen, erhält der Bewerber eine Einladung zum Aufnahmeverfahren, das unterrichtsbegleitend stattfindet. Die Prüfungsanmeldegebühr beträgt 35 € und muss eine Woche vor der Aufnahmeprüfung auf dem Konto der ETAGE eingegangen sein. Eine Rückerstattung der Prüfungsgebühr ist grundsätzlich ausgeschlossen.

Prüffächer:

  • gymnastische und konditionelle Voraussetzungen
  • akrobatische Grundelemente
  • Bewegungskoordination
  • Kraft
  • Dehnung
  • Auffassungsgabe
  • Geschick und künstlerische Eignung
  • darüber hinaus Bühnenpräsenz, Kreativität und Persönlichkeit

Voraussetzungen

Erforderlich für die Aufnahme ist eine abgeschlossene Schulausbildung (Hauptschulabschluss oder höherwertig) und ein Mindestalter von 16 Jahren. Bei Jugendlichen unter 18 Jahren ist die Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten erforderlich. Nach oben gibt es grundsätzlich keine verbindliche Grenze für das Eintrittsalter. Dies richtet sich nach den jeweiligen Anforderungen unter Berücksichtigung der individuellen Voraussetzungen.

Ich bin kein Anfänger

Wenn ein/e Bewerber/in bereits über fundierte Vorkenntnisse verfügt, ist es ggf. möglich, nach absolvierter Aufnahmeprüfung in ein laufendes Semester integriert zu werden. Auf eine Integration besteht kein Anspruch. Sie bleibt der Entscheidung der Prüfer im Einzelfall vorbehalten. Aufnahmeprüfungen zur Integration sind jederzeit nach vorheriger Absprache möglich!

Ich benötige mehr Informationen

Weitere Informationen können Sie über unser Büro erhalten:

+49 30 6912095
buero@dieetage.de