Saskia Assohoto

Abteilungsleiterin / Lehrerin für Contemporary, Partnering, Choreografie

Saskia Assohoto genoss eine zeitgenössische Ausbildung am Iwanson – International School of
Contemporary Dance in München und ist ausgebildete Sport- und Bewegungstherapeutin. Ab 2001
tanzte sie im Tanztheater des Staatstheaters Darmstadt unter der Leitung von Birgitta Trommler,
unter anderem arbeitete sie mit Choreografen wie Irina Pauls, David Parsons, B. McGrath und
Guido Markowitz. Ihre choreografische Arbeit begleitete sie von Bundesliga-Choreografien für
Tanzwettbewerbe über Tanztheaterstücke für Tanzstudenten und freien Produktionen bis hin zu
Shows im Eventbereich. Mit Lea Hladka gründete sie 2016 www.dancevertise.de - Event-
Choreografie - maßgeschneiderte und raumspezifische Konzeptchoreografien für Veranstaltungen
passend zur Unternehmenskultur. Als freischaffende Künstlerin lebt sie seit 2006 in Berlin und
arbeitet als Tanzpädagogin, gibt Workshops und fing 2007 als Dozentin an der Etage an. Seit 2013
leitet sie die Tanzabteilung.

Christian Schwaan

Lehrer für zeitgenössisches Ballett

Christian Schwaan verbindet in seinem zeitgenössischem Ballett-Training Elemente aus russischer, französischer und amerikanischer Schule zu einer lebendigen Schulung des Körpers mit platzierendem Aufbau und Förderung der Musikalität durch interessante dynamische Wechsel. Ein wichtiger Bestandteil seines Trainings ist die Vermittlung zur Freude an der Bewegung. Er erhielt seine Ausbildung an der Staatlichen Ballettschule Berlin und bildete sich weiter in der Methodik von Truman Finney, die am Hamburger Ballett und der dazugehörigen Schule unterrichtet wird.

Christian Schwaan arbeitet seit 1991 als Tänzer, Schauspieler und Choreograph an der Semperoper, Schauspielhaus Leipzig, Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz, Schaubühne am Lehniner Platz, Tat Frankfurt und der freien Szene Berlin mit verschiedenen Choreographen und Regisseuren wie Johannes Bönig, Stefan Toss, John Neumeier, Johann Kresnik, Frank Castorf, Michael Simon, Stefan Pucher, Martin Stiefermann, Ismael Ivo, Clint Lutes.

Zudem arbeitet er seit 2001 als Tanzpädagoge am Dock 11 und als Gastlehrer an verschiedenen Stadt- und Staatstheatern.

Saskia Klepsch

Lehrerin für Ballett

Ihre Ausbildung im klassischen Tanz und Tanzpädagogik erhielt sie an der Akademie des Tanzes der staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Mannheim und schloss mit Diplom ab. Ihre Unterrichtserfahrung sammelte sie zahlreich an verschiedenen Ballettschulent. Seit 2002 lebt und arbeitet sie in Berlin. Sie unterrichtet im Die Etage und seit 2009 ist sie als Ausbildende im Bereich Methodik / Pädagogik für Seneca Intensiv tätig.

Erol Alexandrov

Lehrer für Contemporary

Erol Alexandrov wurde an der Oper Pleven/BG in Klassischem Tanz ausgebildet . 12 Jahre lang hat er in Bulgarien und Deutschland in Festengagements getanzt. Seit den 90-er Jahren konzentriert sich Erols künsterlische Auseinandersetzung auf zeitgenössischem Tanz. Seither arbeitet er in diesem Bereich als freischaffender Tänzer, Choreograph und Pädagoge. Seine Projekte wurden in verschiedenen Städten wie in Frankreich, Spanien , Italien, Mexiko, Deutschland und auf dem Balkan realisiert.
Seit 15 Jahren unterrichtet Erol zeitgenössischen Tanz in Berlin ( Dock 11,Eden,Seneca-Intensiv,Marameo,Tanzfabrik,cie.toula limnaios) und international für alle Levels. Er wurde als Dozent vom Goethe Institut Sofia für die Nomad Dance Academy, von Merveill'Europe nach Caen/Frankreich sowie von verschiedenen anderen Institutionen u.a.nach Bulgarien,Mexiko und Spanien eingeladen.

Katja Pritzel

Lehrerin für Jazz und Anatomie

Katja Pritzel absolvierte 1989-1992 die Musical Ausbildung im Ballett Centrum Berlin. Danach erhielt sie ein Stipendium an einer Tanzschule in Los Angeles, USA. Dort lebte, tanzte und arbeitete sie als Tänzerin für 5 Jahre. Nach ihrer Rückkehr nach Berlin arbeitet sie als Choreografin für verschiedene Projekte (Musikvideos, Modenschauen, Galas etc) und fing an zu unterrichten. Ihr Stil ist eine Mischung aus Jazz, Streetdance und Dancehall.

Laura Alonso

Lehrerin für Contemporary und Tanzakrobatik

Nachdem sie 2006 ihren Bachelor in Erziehungswissenschaften, Hauptfach Sportlehrerin, an der Unviersität in Coruña abgeschlossen hat, besuchte sie die Schule Danza Carmen Senra in Madrid, an welcher sie Ballet, Jazz und verschiedene zeitgenössische Tanztechniken studierte. Seitdem entwickelt sie ihre Arbeit als Tänzerin und Tanzlehrerin weiter. Danach zog sie nach Berlin, wo sie mit Choreographen wie Kelvin O’Hardy, Alba Lorca, Regina Rossi arbeitete. 2013 schloss sie die Pilateslehrerausbildung im Pilates-lab Berlin ab und ist seitdem tätig als Pilatestrainerin. Außerdem unterrichtet sie zeitgenössischen Tanz „der Etage -Schule für darstellende und bildende Künste“. Seit 2009 ist sie Mitglied von Grupo Oito.

Yaara Dolev

Lehrerin für GAGA Tanz

Proffesional experience: The Batsheva Ensemble Dance Company. Worked as freelance dancer with choreographers: Anat Danieli, Inbal Pinto andBarak Marshall. 2002-2009 worked as a principal dancer with the choreographers: Ramy Levi(Culbert ballet), Nacho Duato- Compania National de Danza de Espana, Batsheva dance company, Yossi Tmim, Michael Geman. Since the year 2000- DeDe Dance Company as founder, artistic director, choreographer and dancer. Estabished the Tel Aviv Dance company and the Maslul, advanced dance training program in 2008 of the Bikurei Haitim Center. A certified 'GAGA' teacher (a method created by Ohad Naharin – a world-renowned choreographer) Performing with ‘Matanicola’ dance group and the director Sebastian Blasius, Gorlitz Opera House. Working as a choreographer with the film director, Amit Epstein. The 'MSIDC' – As venture partner.

Anneli Chasemore

Lehrerin für Gyrotonic

Anneli Chasemore wurde in Guildford, England geboren. Sie absolvierte ihre Ausbildung zur professionellen Balletttänzerin an der Elmhurst Ballet School und dem English National Ballet School in London. Es folgten Engagements an dem Norwegian National Ballet, an dem Scottish Ballet und dem Ballet Victor Ullate in Madrid. In Deutschland tanzte Sie an der Oper Chemnitz, am Mainfranken Theater Würzburg und an der Oper Halle. Im Sommer 2012 wurde Sie erfolgreich als GYROTONIC®   Trainerin zertifiziert. Im September 2014 eröffnete sie Ihr eigenes Studio in Berlin Schöneberg und unterrichtet auch Studenten der Etage. Im Jahr 2012 absolvierte Sie den Masters in Dance Science MSc an dem Trinity Laban Conservatoire of Music and Dance und besitzt den Professional Dancer´s Teaching Diploma der Royal Academy of Dance (PDTD 2012). Anneli hat Erfahrungen als Ballettdozentin an namenhaften Ausbildungsschulen London´s (Urdang Academy, Royal Academy of Dance) gesammelt. Seit 2014 unterrichtet sie Ballett an der Etage, arbeitete als Gasttrainingsleiterin für Ballettcompanien und ist Mentorin auf der Professional Dancers Teaching Postgraduate Diploma Kurs, RAD Berlin. Seit 2016 arbeitet Anneli zudem verstärkt in Bereich Dance Science, und betreut hier die Tänzer des Staatsballetts Berlin in Fragen der Tänzergesundheit und Performanceoptimierung.

Elisabeth Clarke-Hasters

Lehrerin für Improvisation, Rythmus und Tanzgeschichte

Elisabeth Clarke-Hasters absolvierte eine Ausbildung im klassischen und modernen Tanz an renommierten Schulen in den USA. Dazu gehören u.a. die North Carolina School of the Arts und die School of American Balletin. 1971 kam sie als Schülerin von Maurice Béjart nach Europa und zog 1974 nach Deutschland, wo sie mit Karlheinz Stockhausen und Pina Bausch arbeitete. Ab 1984 begann sie, theaterpädagogische Projekte mit dem Focus auf Bewegung und Tanz zu leiten. Sie wirkte bei der Ausbildung der Theaterpädagogen am TPZ in Köln mit. In den 90er Jahren war sie Choreographin bei den Salzburger Festspielen und am Burgtheater Wien. Seit 1998 ist ihr Haupttätigkeitsfeld die Lehre. Elisabeth Clarke-Hasters ist Dozentin für Schauspiel an der Arturo Schauspielschule und der Studiobühne Köln und Abteilungsleiterin für Tanz an der Etage. Sie ist Leiterin für integrative Tanzprojekte u. a. der KultCrossing gGmbH u.v.m. 2010 machte sie ihr Diplom als Business- und Life Coach.

Zoe Knights

Lehrerin für Yoga und Research

Zoë Knights ist australische Choreographin, Tänzerin und Stimmkünstlerin in Berlin. Sie hat darstellende Künste, zeitgenössischen Tanz und Choreographie in Australien und Österreich studiert und 2000 am SEAD in Salzburg abgeschlossen. Noch in ihrer Studienzeit wurde ihre choreographische Arbeit regelmäßig zu Festivals eingeladen. Sie tritt seither in ihren eigenen Arbeiten auf wie auch für KollegInnen wie Martin Nachbar, Brice Leroux, Mia Lawrence, Krystina Lhotakova, Cabula6, Lawine Torrèn und Jana Unmüssig. Zoë hat verschiedene Preise sowohl für ihre Stimm-, als auch ihre choreographischen Arbeiten erhalten. Neben ihrer künstlerischen Arbeit unterrichtet sie regelmäßig zeitgenössischen Tanz, Choreographie und Komposition und ist Mentorin für BA und MA Studierende. Zoë ist beim British Wheel of Yoga als Lehrerin akkreditiert mit mehr als 14 Jahre Unterrichtserfahrung. 

Ullrich Dell´Antonio

Lehrer für Gemeinschaftskunde

Der studierte Pädagoge und Sänger blickt auf eine fast 30jährige internationale Karriere als Künstler, Produzent und Manager zurück,kennt alle Facetten der Kunst von „vor und hinter dem Vorhang“, leitet seit über 20 Jahren eine Event- und Künstleragentur und gibt nun seine vielfältigen Erfahrungen an „die nächste Generation“ weiter.

Dr. phil. Wolfgang Jansen

Lehrer für Kulturgeschichte

Dr. Wolfgang Jansen ist promovierter Theaterwissenschaftler und Kulturmanager. Er unterrichtete an verschiedenen Universitäten und Hochschulen, veröffentlichte eine Reihe von Publikationen zum Musical, dem Varieté und dem Theater im 19. und 20. Jahrhundert. Er gründete die Gesellschaft für unterhaltende Bühnenkunst GUBK, dessen Vorsitzender er von 1991 bis 2003 war, gründete den Verband deutscher Varieté Theater VDVT, dessen Präsident er von 1999 bis 2013 war, gehörte vier Jahre zum Leitungsteam des Düsseldorfer Capitoltheaters, ist als Gutachter für Theater und Produzenten tätig und Inhaber einer Künstleragentur für Musicaldarsteller.