Schule für Zeitgenössischen Tanz

ZIEL DER 3-JÄHRIGEN TANZAUSBILDUNG AN DER SCHULE FÜR ZEITGENÖSSISCHEN TANZ DIE ETAGE BERLIN

Tanz gehört zu den ältesten und vielseitigsten Ausdrucksformen des Menschen. Der Bogen spannt sich von einfachen Schrittfolgen über komplexe Bewegungsabläufe, von der Eleganz des klassischen Balletts über die zahlreichen Ausdrucksformen des zeitgenössischen Tanzes.

Ziel der Tanzausbildung an der ETAGE ist es, starke und unverwechselbare Persönlichkeiten im zeitgenössischen Tanz auszubilden, die sowohl die Fähigkeit haben als Solotänzer zu arbeiten als auch im Ensemble zu tanzen. Dafür werden technische Grundlagen vermittelt, die es den Tänzern ermöglichen, den unterschiedlichen Anforderungen des zeitgenössischen Tanzes körperlich und künstlerisch gewachsen zu sein.

Eine solide Ausbildung im klassischem Ballett bildet die Grundlage, auf der die verschiedenen technischen Ansätze und ästhetischen Ausdrucksformen innerhalb des zeitgenössischen Tanzes aufgebaut werden. In den Fächern Improvisation, Komposition und Contact geht es um das Aneignen einer individuellen Bewegungssprache. Darüber hinaus soll die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen choreographischen Ansätzen gefördert werden.

Trainiert wird die Flexibilität des Körpers und die Genauigkeit im Bewegungsfluss. Durch die Vermittlung verschiedener Tanztechniken erhöht sich die Variationsbreite im künstlerischen Ausdruck. Ihrer individuellen Voraussetzung entsprechend, erlangen die Schüler während der dreijährigen Ausbildung ein eigenes professionelles Profil. Ein festes Team von Lehrern begleitet die Entwicklung von jedem Schüler, so dass Stärken gezielt gefördert und Schwächen frühzeitig ausgeglichen werden.

AUFNAHMEPRÜFUNG AN DER SCHULE FÜR ZEITGENÖSSISCHEN TANZ

Geprüft wird in den Fächern Ballett und Modern sowie die körperliche Kondition, Koordination, Musikalität und Ausdrucksfähigkeit. Es soll außerdem eine ca. 2 minütige, eigene Choreographie/ Komposition präsentiert werden. Da eine professionelle Tanzausbildung hohe Ansprüche an die Leistungsbereitschaft und die Disziplin der Schüler stellt, machen sich die Lehrer auch ein Bild über die Einstellung zur Ausbildung und die Motive, den Beruf des Bühnentänzers zu wählen. Im Anschluss erhalten alle Bewerber ein persönliches Feedback zu ihrem Leistungsstand.

Hier gehts zur Bewerbung!/ Bewerbungsbogen (pdf)

TANZAUSBILDUNG IN DEN SCHWERPUNKTFÄCHERN MODERN DANCE UND KLASSISCHER TANZ

Der Schwerpunkt der Tanzausbildung ist Modern. Von Beginn an erhalten die SchülerInnen auch Unterricht in klassischem Ballett, denn Ballett bildet die Grundlage für moderne Tanzformen. Im Mittelpunkt des täglichen Trainings steht die Entwicklung einer sicheren Körperbeherrschung und das Erlernen verschiedener Richtungen des zeitgenössischen Tanzes. Neben Ballett, Modern und zeitgenössischem Tanz sind die Fächer Jazz, Partnering und Improvisation fest im Unterrichtsplan verankert.

Um als Tänzer lange leistungsfähig und fit zu bleiben, lernen die Tanzschüler auch Ausgleichstechniken wie Pilates und Yoga kennen. Im letzten Semester erarbeiten die Absolventen selbstständig eine Choreographie, bei deren Entwicklung ein von ihnen gewählter Dozent zur Seite steht. Zum Abschluß eines jeden Semesters findet eine Vorstellung statt, damit die TanzschülerInnen Sicherheit auf der Bühne und Bühnenpräsenz erlangen.

NEBENFÄCHER DER TANZAUSBILDUNG

•Improvisation •Moderne Folklore  •Tanzakrobatik  •Schauspiel/Pantomime  •Anatomie  •Kulturgeschichte  •Gemeinschaftskunde  •Theorie und Geschichte des Tanzes •Jazz •Partnering •Repertoire

KOSTEN DER TANZAUSBILDUNG

Für die Tanzausbildung wird ein monatliches Schulgeld von z. Zt. € 365,- erhoben. Zu Beginn der Tanzausbildung ist eine Kaution in Höhe eines monatlichen Schulgeldes zu hinterlegen. Diese Kaution wird zum Ende der Tanzausbildung mit dem letzten fälligen Schulgeld verrechnet bzw. zurückgezahlt.

DIE ETAGE ist nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) als Berufsfachschule anerkannt, d. h. Schüler der ETAGE können ein Antrag auf Ausbildungshilfe stellen. Der Schülerausweis der ETAGE ermöglicht diverse Ermäßigungen, z. B. für öffentliche Verkehrsmittel.

Erziehungsberechtigte von Schülern sind kindergeldberechtigt. Wenn sie die Tanzausbildung privat finanzieren, können die Kosten bei der Steuererklärung geltend gemacht werden.