Willkommen in der Etage

 

  • NILS-ZDENEK KÜHN

    SCHULLEITER /VEREINSVORSITZ

  • EVGENY KOZLOV

    KÜNSTLERISCHER LEITER

 

Seit über dreißig Jahren werden an der ETAGE - Schule für die Darstellenden und Bildenden Künste e.V. junge Künstler ausgebildet. Unter einem Dach sind die Schule für Physical Theatre/Pantomime, die Schauspielschule, die Schule für zeitgenössischen Tanz, die Musicalschule, die Artistenschule und die Schule für Malerei/Bühnenbild vereint. Ziel der dreijährigen Ausbildung ist - bei entsprechender künstlerischer Begabung - die Bühnenreife. Die Prüfungen werden nach staatlich genehmigter Prüfungsordnung abgelegt. Einzigartig für Deutschland ist die enge Zusammenarbeit der künstlerischen Fachbereiche.

Dieser interdisziplinäre Ansatz wird mit dem neuen Pilotprojekt Universal Performer noch einen Schritt weitergeführt. Dahinter steht die Überzeugung, dass ein Künstler dann Qualität erreicht, wenn er aus einer Vielzahl an Fertigkeiten und Erfahrungen schöpfen kann und so einen individuellen Stil entwickelt.

Seit 1986 ist DIE ETAGE staatlich anerkannte Ergänzungsschule nach § 9a des Privatschulgesetzes für das Land Berlin und seit 1987 nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) den Berufsfachschulen gleichwertig.

Regelmäßig öffnet die Schule ihre Türen und lädt ein zu Werkstattaufführungen und Gastspielen im Theater der ETAGE. Ferner bietet DIE ETAGE in ihren Räumen ausgewählte Kurse, Abendprojekte & Workshops in den erwähnten oder in verwandten Fächern an, die für alle Interessenten zugänglich sind. Darüber hinaus werden im schuleigenen Theater regelmäßig Eigenproduktionen aufgeführt.

Zur Zeit hat die ETAGE ca. 120 Schüler aus allen Teilen Deutschlands und dem Ausland, die eigens für ihre Ausbildung an der ETAGE nach Berlin gekommen sind.

Die Lehrer und Dozenten der ETAGE sind in ihrem jeweiligen Fachgebiet ausgewiesene Profis. Sie verfügen über umfangreiche Erfahrungen in der Praxis und sind in der Mehrzahl neben ihrer pädagogischen Arbeit auch selbst als Künstler aktiv.

ZUR GESCHICHTE DER ETAGE

1978 beginnt der tschechische Pantomime Nils-Zdenek Kühn, in einer Berliner Fabriketage Kurse für Pantomime zu geben. Rasch scharen sich um ihn andere Bühnenkünstler: Tänzer, Schauspieler, Artisten.

1981 Was als Experiment und aus Freude am darstellerischen Ausdruck begann, entwickelte sich zu einer Ausbildungsstätte für Berufe der Darstellenden Kunst. Trotz der Professionalität und Ernsthaftigkeit gingen der Spaß und die Freude an der Kunst bis heute nicht verloren. Schließlich kam sogar ein künstlerisch-bildnerischer Fachbereich, Malen/Zeichnen/Bühnenbild, hinzu und erweiterte das Ausbildungsangebot auf sinnvolle Weise.

1985 Um der schulischen Verantwortung einer Berufsausbildung in einem so schwierigen Metier wie es das Theater ist, besser gerecht werden zu können, wird als Träger der ETAGE ein gemeinnütziger Verein gegründet. Ihm gehören Personen an, die sich der Ausbildung junger Menschen verpflichtet fühlen.

1986 erhält die Schule die Anerkennung als Ergänzungsschule nach § 9a des Privatschulgesetzes des Landes Berlin. Dieser Anerkennung ging eine genaue Prüfung der Schule und ihrer Lehrinhalte durch anerkannte Persönlichkeiten des Theaters und der Hochschulen voraus. DIE ETAGE ist nun in ihrer Qualität der Senatsverwaltung für Kulturelle Angelegenheiten des Landes Berlin gegenüber verantwortlich.

1987 wird der Besuch der ETAGE vom Senator für Wissenschaft und Forschung dem Besuch der im Bundesausbildungsförderungsgesetz (§ 2, Abs. 1) genannten Berufsfachschulen als gleichwertig anerkannt. Somit können Schüler der ETAGE Ausbildungsförderung nach dem BAföG beziehen.

2001 DIE ETAGE verlässt ihre angestammten Räume in der Hasenheide 54 und findet eine neue Heimat auf zwei Fabriketagen in der Ritterstrasse Berlin/Kreuzberg.

2002 ist die Schule endgültig den "Kinderschuhen" entwachsen. Mit einer großen Gala im Ballhaus (ebenfalls in Berlin/ Kreuzberg) und vielen weiteren schulinternen Veranstaltungen feiert DIE ETAGE ihren 21.ten Geburtstag.